Projektübersicht

Arbeitspaket 7: Projektmanagement

AP7.1 Koordination, AP7.2 Aufbau von Wiki und Homepage, AP7.3 Abschlussbericht, Nachfolgeantrag

Ziel und Zweck:

Für die gesamte Projektlaufzeit wird ein 2-köpfiges Team als Projektmanagent benötigt, dem über 6 Jahre hinweg die technische, fachliche und organisatorische Gesamtbegleitung des Projekts obliegt und das in enger Abstimmung mit der DFG-Arbeitsgruppe verschiedene Aufgaben übernimmt. Diese bestehen für Projektphase 1 vor allem in der Unterstützung der drei Arbeitsgruppen, indem sowohl die verschiedenen Arbeitstreffen und Workshops als auch die Vergabeaufträge für Expertisen fachlich vor- und nachbereitet werden. Insbesondere gehört hierzu die Endredaktion und sofern relevante Änderungen während der Projektlaufzeit eintreten auch die Aktualisierung der entstehenden Expertisen, Zwischen- und Endberichte, aus denen ein Abschlussbericht als Grundlage für die Projektphase 2 zu erstellen ist.

Geplant ist auch eine hinreichend umfangreichen Online-Befragung der Fachwelt (in rudimentärer Form bereits von der DFG-Arbeitsgruppe konzipiert), um besser die Ausgangsbedingungen und Bedürfnisse der gesamten Fachwelt hinsichtlich digitaler Datengenerierung, Datenhaltung und Datennachnutzung zu ermitteln. Diese Umfrage erfolgt datenpaketübergreifend. Bei Reisen zu den relevanten Einrichtungen und Personen sollen diese Erkenntnisse durch Hintergrundinformationen ergänzt und überprüft werden. Die Ergebnisse dieser Befragungen werden unverzüglich an die Verantwortlichen der Arbeitspakete weitergeleitet werden.
Ferner fällt in dieses Arbeitspaket die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie der Aufbau und Pflege einer Homepage auf der Grundlage der in Topoi programmierten Web 2.0 Struktur als Informationsplattform für die gesamte Fachwelt. Damit verbunden ist auch der Aufbau einer WiKi, um die Kommunikation zwischen allen beteiligten Projektpartner sicherzustellen und darüber hinaus die zeitnahe Veröffentlichung von Zwischenergebnissen und Berichten zu gewährleisten. Um das Projekt von vorneherein in einen nationalen und internationalen Rahmen einzubetten, sollte neben verschiedenen Tagungen deutscher Verbände auch die jährlich stattfindende, internationale Konferenz „CAA. Computer Applications and Quantitive Archaeology“ als Diskussionsplattform genutzt werden1.

In Projektphase 2 ist das AP 7 die basale Projekmanagementstruktur für die Entwicklung der auf den Ergebnissen der AP 1-6 aufbauenden Organisationsstruktur des Kompetenzzentrums.

Vorgehen:

  1. Aufbau von Wiki und Homepage
    - Analog zu DARIAH-DE-Projekt wird Wiki als zentrale Kommunikationsplattform aufgebaut
    - Später darauf aufbauend eine Homepage mit relevanten Dokumenten erstellen
    - Für Dokumentation Softwareentwicklung / Testbeds kann Redmine System des DAI genutzt werden
  2. Koordination Arbeitsgruppen und Arbeitspakete
 
Datenschutz