Projektübersicht

News

IANUS zu Gast bei der HTW Berlin

Added by Maurice Heinrich almost 3 years ago

IANUS ist am Dienstag, den 10. Januar 2017 um 15:30 Uhr Raum001, Gebäude A an der Hochschule für Technik und Wirtschaft in Berlin zu Gast und wird im Fachbereich 5 - Grabungstechnik den Vortrag "Wieso, Weshalb, Warum - Zur digitalen Langzeitarchivierung in der Archäologie & Denkmalpflege" vortragen.

Im Vortrag wird der Datenlebenszyklus von Forschungsdaten thematisiert, die Herausforderungen zur Erhaltung der langfristigen Nachnutzbarkeit von digitalen Informationen dezidiert beschrieben sowie Lösungen präsentiert werden, die im Rahmen des IANUS-Projektes erarbeitet wurden. Der Vortrag richtet sich vor allem an die Studierenden sowie an die DozentInnen der Grabungstechnik und der Denkmalpflege.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und möchte Sie zur anschließenden Diskussion einladen.

Weitere Informationen finden sie auf der Seite der HTW-Berlin

Weihnachtsgrüße

Added by Maurice Heinrich almost 3 years ago

Liebe KollegInnen,
liebe PartnerInnen,
liebe Freunde und Unterstützer,

wir möchten uns bei Ihnen/Euch für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünschen Ihnen/Euch ein paar entschleunigte und besinnliche Weihnachtstage sowie einen perfekten Start in ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Wir freuen uns auf das neue Jahr und die gemeinsame Zusammenarbeit.

Ihr/Euer IANUS-Team

IT-Empfehlungen - Version 1.0

Added by Maurice Heinrich almost 3 years ago

Seit etwas mehr als drei Jahren gibt es die IT-Empfehlungen für den nachhaltigen Umgang mit digitalen Daten in den Altertumswissenschaften. Seit dieser Zeit hat sich vieles in den den IT-Empfehlungen getan. Am Anfang stand der Wunsch/Bedarf den inhaltlich wie auch technisch in die Jahre gekommenen Leitfaden zur Anwendung von Informationstechnik in der archäologischen Forschung des DAI´s zu aktualisieren. Das dieses in einem so umfänglichen Vorhaben gipfelte, war weder klar noch geplant.

Wir freuen uns nun Ihnen die Version 1.0 der IT-Empfehlungen bekannt zu geben. Sicherlich, es gibt noch einige wenige Formatkapitel sowie fast alle Forschungsmethodenkapitel, die noch nicht erstellt sind bzw. aktualisiert werden sollten. Aber nun nach drei Jahren gibt es die Empfehlungen, die inhaltlich deutlich umfänglicher sind und darüber hinaus nicht mehr nur statisch als PDF-Version vorliegen und nachnutzbar sind, sondern - zeitgemäß - als Wiki online 24/7 verfügbar sind.

Die IT-Empfehlungen werden zukünftig weiter betreut werden und die bereits thematisierten inhaltlichen Desiderate werden nach und nach, auch gerne mit externer Unterstützung, erstellt bzw. aktualisiert werden. Wir möchten Sie herzlich dazu einladen, an den IT-Empfehlungen mitzuwirken. Das kann als AutorIn, als ReviewerIn sein - selbstverständlich werden alle Beteiligten mit Ihrer Form der Beteiligung auch in den jeweiligen Kapiteln benannt. Für Hinweise und/oder Diskussionen können Sie sich entweder per E-Mai unter an uns wenden oder aber Sie nutzen die Forums-/Diskussionsmöglichkeit der IT-Empfehlungen.

Die Kapitel, die in den letzten Jahren neu entstanden bzw. aktualisiert worden sind, wurden einerseits von IANUS, aber auch von vielen externen ExpertInnen erstellt, aktualisiert und/oder reviewed. Dafür möchten wir uns heute bei allen externen Beteiligten ausdrücklich bedanken. Ohne Ihre/Euere Unterstützung und intrinsische Motivation an der (Weiter-)Entwicklung der IT-Empfehlungen wären diese heute nicht so ausgereift. Auch bei allen anderen KollegInnen, PartnerInnen möchten wir uns für die Unterstützung wie z.B. die aktive Einbindung der IT-Empfehlungen in die Lehre, die Teilnahme am Expertenworkshop im Oktober 2016 etc. ausdrücklich bedanken.

Am 27.-28. Oktober 2016 wurde der Expertenworkshop „IT-Empfehlungen gemeinsam formulieren“ am DAI in Berlin durchgeführt, um das Kapitel „Best-Practices bei der digitalen Dokumentation archäologischer Ausgrabungen“ in den Forschungsmethoden gemeinsam zu erstellen. In diesem Produktivworkshop wurde der Versuch unternommen, mit ExpertInnen ein abgegrenztes Thema innerhalb von zwei Workshoptagen mit diversen methodischen Ansätzen zu erschließen, aber auch schon Strukturen festzulegen und erste Inhalte zu produzieren resp. zu schreiben. Die Ergebnisse der zwei Tage waren erstaunlich - die Gruppe war sehr produktiv und zielgerichtet, so dass erste konsensfähige Ergebnisse erstellt werden konnten. Leider konnte dieses Kapitel aber zum Ende des Jahres noch nicht abgeschlossen werden. Wir sind aber mit allen beteiligten KollegInnen bestrebt, dieses Anfang des neuen Jahres zeitnah abzuschließen und in den IT-Empfehlungen zu veröffentlichen. Weitere Informationen zu diesem Workshop und den Inhalten finden Sie auf der Workshopseite.

Die Version 1.0 gibt es neben der Online-Version natürlich auch im PDF-Format. Haben Sie viel Spaß bei der Lektüre - wir freuen uns auf Feedback, konstruktive Kritik sowie das Engagement eigene Kapitel zu verfassen.

Wir wünschen Ihnen/Euch zum Ende von 2016 ein paar entspannte und besinnliche Feiertage sowie einen gesunden Start in neue Jahr.

Ihr/Euer IANUS-Team

Neues Kapitel in den IT-Empfehlungen: Webseiten

Added by Anonymous almost 3 years ago

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass ab sofort das Kapitel Webseiten in den IT-Empfehlungen zur Verfügung steht!

Es wurde von Dominik Hagmann vom Institut für Klassische Archäologie der Universität Wien verfasst.

Darin werden geeignete Formate für die langfristige Archivierung von Webseiten und für die Dokumentation benötigte Metadaten beschrieben. In dem vertiefenden Teil wird Hintergrundwissen zu Webseiten und den Technologien dahinter vermittelt. Abgerundet wird das Kapitel durch praktische Hinweise, die insbesondere auf die Erstellung der verschiedenen für die Archivierung geeigneten Formate eingehen.

CHNT-Session: Abstrakts & Präsentationen online

Added by Esther Schneidenbach almost 3 years ago

Vom 16.–18. November fand in Wien die Konferenz „Cultural Heritage and New Technologies“ – die CHNT 21 – unter dem Thema „Re-Use and Repurposing of Archaeological and Historical Material and Data“ statt.

Alle Präsentationen, Abstrakts und weitere Informationen zu der von IANUS, ADS, DANS und dem Landesamt für Archäologie Sachsen organisierten Joint-Session „Preservation and Re-Use of Digital Archaeological Research Data with Open Archival Information Systems” können Sie jetzt auf der extra hierfür eigerichteten Landingpage einsehen und herunterladen:

http://www.ianus-fdz.de/projects/veranstaltungen/wiki/PRESERVATION_AND_RE-USE_SESSION_CHNT_21

Wir danken den Organisatoren der CHNT 21 und allen Teilnehmern sowie den Mitorganisatoren der Joint-Session für die anregenden Vorträge und Diskussionen.

IANUS auf der CAA NL/FL und DE, 24.–25.11.2016

Added by Anonymous almost 3 years ago

IANUS ist auf dem Joint Chapter Meeting der CAA NL/FL und CAA DE 2016 in Gent zu Gast. In dem Meeting geht es um statistische Analysen, Netzwerkanalysen und Remote Sensing in der Archäologie, sowie um Landschaftsarchäologie und Archivierung und Management von 3D-Daten.

Am 24.11. hält IANUS einen Vortrag mit dem Titel „Archiving 3D Data: Formats, Metadata and What is Missing.” Es geht um die IT-Empfehlungen von IANUS zu 3D und Virtual Reality. Sie wurden im Rahmen des Ariadne-Projektes ins Englische übersetzt und werden Teil der Guides to Good Practice vom ADS. Die Übersetzung und die Kommentare der Kollegen vom ADS und von DANS führten zu einer Überarbeitung des Kapitels in den IT-Empfehlungen, das nun auch online verfügbar ist.

IT-Empfehlungen gemeinsam formulieren

Added by Esther Schneidenbach about 3 years ago

Vom 27.10.–28.10.2016 fand der von IANUS organisierte Experten-Workshop „IT-Empfehlungen gemeinsam formulieren“ im Wiegandhaus des DAI-Berlin statt.

Angeregt durch das Konzept des kollektiven Schreibens und der gemeinsamen Erarbeitung von Inhalten im Workshop „Wege in die Köpfe“ des DFG geförderten Projektes EWIG im Jahr 2014 und der daraus entstanden Broschüre „Einstieg ins Forschungsdatenmanagement in den Geowissenschaften“ (DOI: 10.2312/lis.14.01) rief IANUS zur gemeinsamen Diskussion und Formulierung von Empfehlungen zu Best-Practices bei der digitalen Dokumentation von Archäologischen Ausgrabungen auf.

14 ExpertInnen aus den Bereichen Denkmalforschung, außeruniversitäre Einrichtungen und Universitäten bzw. Hochschulen ließen sich zusammen mit dem IANUS-Team auf diese innovative Form der gemeinsamen Erarbeitung von Inhalten ein. Der intensive Austausch über die zwei Workshop-Tage hinweg ermöglichte eine ausgewogene Betrachtung und Formulierung neuer Empfehlungen zu den Themenbereichen:

1. Umfang & Inhalt einer vollständigen Grabungsdokumentation
2. Ideal Dateiablage & Ordnerstrukturierung
3. Plan zum Management von Grabungsdaten
4. Einheitliche Beschreibung von Grabungsdaten und -prozessen
5. Checklisten, Formulare für Protokolle, Vorlagen für Log-Dateien und andere ergänzende Materialien

Die Ergebnisse werden in den IT-Empfehlungen von IANUS nach einer abschließenden Redaktion der Texte veröffentlicht und durch die dauerhafte Zitierbarkeit mittels DOI können die beteiligten AutorInnen ihre Mitarbeit an diesen Beiträgen als Publikationsleistung verzeichnen. Bereits zum Ende dieses Jahres werden die ersten Texte online gestellt werden können.

Auf unserer Landingpage zum Workshop erfahren Sie mehr: http://www.ianus-fdz.de/workshop-it-empfehlungen

Wir danken allen TeilnehmerInnen für das überaus produktive Treffen!

Weiterhin möchten wir darauf hinweisen, dass jedem die Möglichkeit offensteht, durch Kommentare zu den einzelnen Kapiteln in unseren IT-Empfehlungen: http://www.ianus-fdz.de/it-empfehlungen/ zu deren Ausbau und der Vervollständigung beizutragen. Sollten Sie weitere Anregungen haben oder aufgrund Ihrer Erfahrungen einzelne Themenkapitel erstellen wollen, dann können Sie sich auch gerne an wenden.

Wir freuen uns auf Ihre Kommentare und sind für alle Anregung aus der der Community offen!
Ihr IANUS-Team

CHNT 21, 16.–18.11.2016 in Wien

Added by Esther Schneidenbach about 3 years ago

Wir möchten Sie gerne erneut auf die vom 16.–18. November stattfindende Konferenz „Cultural Heritage and New Technologies“ – die CHNT 21 – in Wien aufmerksam machen.

Zum diesjährigen Thema „Re-Use and Repurposing of Archaeological and Historical Material and Data“ ist auch IANUS als Mitorganisator einer Joint Session mit anschließendem Round Table vertreten - mehr zu den Vorträgen in unserer Newsmeldung:

Mittwoch, 16.11.2016

Das vollständige Programm der CHNT 2016 einschließlich des anthropologischen Workshops und der Exkursion am 19.11.2016 zur Ausstellung Stonehenge: A Hidden Landscape können Sie unter folgendem Link einsehen: http://www.chnt.at/program-2016/

Eine Anmeldung ist noch immer möglich unter: http://www.chnt.at/form_registration/
Für Studenten 70 €
Regulär: 150 €

Besuchen Sie auch den Blog der CHNT 2016 für weitere spannende Einblicke und Informationen zu den Akteuren, Veranstaltungen sowie der CHNT 2016 allgemein und auf Twitter können Sie unter dem Hashtag #CHNT2016 die neusten Tweets verfolgen.

Wir sind schon sehr gespannt auf die CHNT 21 und würden uns freuen, Sie auch dort zu sehen.
Ihr IANUS-Team

IANUS bei L.I.S.A.

Added by Anne Sieverling about 3 years ago

Im Zuge der Open-Access-Week freuen wir uns Ihnen bekannt zu geben, dass die neuen frei zugänglichen Kapitel der IT-Empfehlungen von IANUS auch bei L.I.S.A. das Wissenschaftsportal der Gerda Henkel Stiftung vorgestellt werden. L.I.S.A. ist bekannt als Portal für Interviews, Diskussionen, Vorträge, Reportagen und Dokumentarfilme zu aktuellen Themen verschiedener Forschungsbereiche, die als Filme oder Beiträge bereitgestellt werden, wie beispielsweise die Filmreihe zu Pergamon.

Die große Auswahl bei L.I.S.A. zeigt deutlich, dass in den letzten Jahren Filme immer häufiger auch in der Archäologie und den Altertumswissenschaften eingesetzt werden. Deshalb thematisiert IANUS in seinem Beitrag bei L.I.S.A. Wie archiviere ich meine Filme für die Zukunft? die Hausforderung der Langzeitarchivierung dieses Mediums. Der Link zu dem Kapitel Video in den IT-Empfehlungen führt zu konkreten Antworten auf diese Frage und Vorschläge zu geeigneten Formaten und Programmen. Der neueste Artikel von IANUS bei L.I.S.A. zu Reflectance Transformation Imaging - RTI informiert die Leser über die Dokumentation und Archivierung der neuen Fotografiermethode mit Shooting-Log für die praktische Anwendung.

Beide Artikel fanden bisher schon eine große Leserzahl und somit freut sich IANUS mittels Open-Access-Empfehlungen zur Verbesserung der Langzeitarchivierungsfähigkeit und Qualität der Forschungsdaten beizutragen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre!

Workshop Perspektiven für die ethnologischen Fächer

Added by Maurice Heinrich about 3 years ago

IANUS ist morgen am 22. September 2016 in der Universitätsbibliothek der HU-Berlin beim Workshop des Fachinformationsdienstes (FID) Sozial- und Kulturanthropologie zum Thema "Forschungsdatenmanagement: Perspektiven für die ethnologischen Fächer" zu Gast. Im Vortrag "Forschungsdaten fachspezifisch archivieren und bereitstellen" wird ein Ausblick auf die altertumswissenschaftliche Fachcommunity sowie deren Forschungsmethoden und Datenformate gegeben. Spezifische Herausforderung im Umgang mit digitalen Forschungsdaten sowie identifizierte Desiderate werden näher beleuchtet und diskutiert werden.

Wir freuen uns auf einen spannenden und produktiven Workshop.

« Previous 1 2 3 4 5 ... 17 Next »

Also available in: Atom

 
Datenschutz