AP 9: Nachweiskatalog & Vernetzung

AP 9.1: Nachweiskatalog

In AP 9.1 wird ein zentraler Online-Katalog über den Nachweis von Fundstellen, archäologischen Aktivitäten und Grabungsdokumenten in deutschen Fachsystemen und Einrichtungen etabliert. Für diesen liegt bereits ein Fachkonzept vor, das nun softwaretechnisch umgesetzt und in die neue IANUS-Homepage (AP 8.3) integriert werden muss. Als semantische Grundlage für den Austausch der Daten zwischen den unterschiedlichen Datenprovidern werden der ADEX-Standard und das CARARE-Metadaten-Schema zugrunde gelegt; weitere basale Metadaten über die nachzuweisenden Daten werden in Absprache mit den jeweiligen Fachsystemen und Einrichtungen definiert und fließen auch in die IT-Empfehlungen (AP 15) mit ein. Die technische Realisation erfolgt als Service-Oriented-Architecture (SOA).

AP 9.2: Vernetzung

Darüber hinaus sollen in AP 9.2 die Metadaten, die in dem Archiv-Management-System sowie dem Nachweiskatalog erfasst und freigegeben sind, über standardisierte Schnittstellen als Linked Open Data, über OAI-PMH und als Web-Service zur Verfügung gestellt werden. Zur Verbreitung der Metadaten über Online-Portale wie Europeana, Propylaeum und die Deutsche Digitale Bibliothek müssen entsprechende Schnittstellen implementiert werden.

Meilensteine:
  • Lauffähiger Nachweiskatalog (AP 9.1),
  • Anzeige von Daten in Portalen (AP 9.2)
 
Datenschutz