Projektübersicht

Gespräche mit dem Projekt OSSOBOOK

Von Felix Schäfer vor mehr als 5 Jahren hinzugefügt

Am 11. April 2013 reisten die Projektkoordinatoren von IANUS nach München, um dort mit Kollegen des ArcheoBioCenters und der Archäologischen Staatssammlung München intensive und offene Gespräche über die dort entwickelten Systeme OSSOBOOK, ANTHROBOOK und ARCHAEOBOOK zu führen.
Am Vormittag wurde die Frage diskutiert, wie die beteiligten Institutionen sich in den gemeinsamen Bemühungen für einen einfachen, vernetzten und nachhaltigen Zugang auf Forschungsdaten gegenseitig unterstützen können. U.a. spielte dabei der Archivierungsgedanke von IANUS eine wichtige Rolle.
Am Nachmittag stand die Präsentation der Fachanwendungen im Vordergrund. Diese sind auf die Erfassung von historischen Tier- und Menschenknochen sowie archäologischer Objekte spezialisiert. Neben der fachlichen Tiefe und verschiedenen sehr gelungenen Details, die die Benutzung vereinfachen und die Datenqualität erhöhen, fallen besonders die Synchronisations-Mechanismen auf. Sie ermöglichen problemlos eine offline Bearbeitung von Daten, der beliebig mit einem zentralen, online vorgehaltenen Datenbestand abgegelichen werden kann.
Erste konkrete Schritte der Zusammenarbeit zwischen IANUS und OSSOBOOK werden im Rahmen der demnächst beginnenden Testbeds erprobt werden


Kommentare

 
Datenschutz