Kurzfristige Speicherung

Zur Bearbeitung geöffnete Dateien sollten in kürzeren Abständen gespeichert werden, um einem Verlust von stundenlanger Arbeit infolge etwa eines Stromausfalls vorzubeugen. Von diesen Arbeitsversionen sollten regelmäßig, beispielsweise nach jedem Arbeitstag, Kopien auf externen Speichermedien angefertigt werden, welche in die mittelfristige Sicherung übergehen.

Vorgaben zur Form der Dateiablage, der Dateibenennung und Versionierung müssen schon beim Anlegen der Dateien beachtet werden, um einen reibungslosen Ablauf der darauf abgestimmten Datensicherungsstrategie zu gewährleisten. Hinweise dazu sind im Abschnitt Dateiverwaltung zu finden.

Autoren: 

Trognitz

Martina
DAI - IANUS

Komp

Rainer
DAI Berlin

Förtsch

Reinhard
DAI Berlin

Letzte Änderung: 4. April 2016